Unser Tier des Monats:

Echte Hundefans- und Kenner für Maremmanomischling Bruno gesucht
Echte Hundefans- und Kenner für Maremmanomischling Bruno gesucht

Unterstütze uns durch deine Einkäufe. Ohne Mehrkosten.

Spenden via betterplace.org

Öffnungszeiten des Tierheims Esslingen

Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
Sonn- und
Feiertag:

15 - 18 Uhr
15 - 18 Uhr
geschlossen
15 - 18 Uhr
15 - 18 Uhr
11 - 14 Uhr

geschlossen

 

Anschrift + Telefon

Nymphaeaweg 6

73730 Esslingen

Anfahrt

 

Tel. 07 11 / 31 17 33

Mailkontakt zum Tierheim


Einfach anrufen und spenden

Mit einem Anruf bei unserer Spendenhotline

 

09001-555112*

 

spenden Sie 5 Euro für die Arbeit des Tierschutzverein Esslingen und Umgebung.

 

*nur aus dem deutschen Festnetz erreichbar.

Unser Tierheim Blättle 2016 zum Downloaden

Download Tierheim Blättle 2016
Adobe Acrobat Dokument [14 MB]

So

13

Sep

2015

Ein Blogeintrag von Max Seitner, einem Gast am Tag der Begegnung

Eigentlich bin ich kein Freund von Tierheimbesuchen. Ein Gefängnis für Tiere, die noch nicht einmal etwas verbrochen haben. Sie hatten einfach nur Pech. Der Blick in ihre Augen lässt erahnen, was diese Geschöpfe gerade fühlen. Irgendwie bin ich froh, dass sie nicht sprechen können. Mein Besuch im Esslinger Tierheim hat mich jedoch auf eine besondere Art beeindruckt.
Gleich vorweg, es waren meine ersten Besuche dieser Einrichtung. Unsere beiden Kanninchen haben wir bereits vor drei Jahren dort geholt, allerdings war ich nicht persönlich vor Ort. Meine Verlobte nahm mir dieses Unterfangen damals ab. Es war das erste Mal, dass ich für dieses Thema sensibilisiert wurde. Den beiden Rackern geht es blendend, haben sie doch unsere 80m² Wohnung zur freien Verfügung. Auslauf pur, frisches Futter, Versteck- und Buddelmöglichkeiten inklusive. Aber was ist mit all denen, die noch immer kein Zuhause gefunden haben? Alle können wir nicht nehmen, viel spenden können wir auch nicht. Wie viele dieser Einrichtungen leidet auch das Tierheim Esslingen unter akutem Geldmangel. Nicht nur einmal stand es vor der Schliessung, aller Spendenaufrufe zum Trotz.
 
Bei einer nächtlichen Angeltour kam mir dann die Idee. Warum keinen Film darüber machen? Öffentlichkeitsarbeit ist gerade in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Jedoch fehlen vielerorts die Mittel, um ein Projekt dieser Art zu realisieren. Mir schadet die eine oder andere Überstunde nicht und ich kann mir sicher sein, dass alle daraus generierten Geldzuwendungen direkt zum Wohle der Tiere eingesetzt werden. Erst recht, nachdem ich mit den Ehrenamtlichen der Tierschutzvereinigung Esslingen u.U.e.V. und den Mitarbeitern des Tierheims gesprochen hatte. Ich war beeindruckt von ihrer Hingabe, dem absoluten Willen zu helfen, wo immer es geht.
In den letzten Wochen stand ich im engen Kontakt mit den Verantwortlichen. Das gemeinsame Projekt nahm Form an und letztes Wochenende haben wir den ersten Schritt gemacht. Der „Tag der Begegnung“ war ein gelungener Auftakt. Das Wetter spielte an beiden Tagen mit, die Besucher kamen in Scharen und die leeren Kassen konnten wieder ein wenig gefüllt werden. Eines stach dem Betrachter sofort ins Auge – die vielen freiwilligen Helfer und Helferinnen. Insgesamt beteiligten sich über 130 Freiwillige an diesem Event. Eine wahnsinnige Zahl, die aber in Anbetracht des Organisationsaufwandes relativ erscheint. Sofort habe ich gemerkt, dass es die richtige Entscheidung war, mich für dieses Projekt zu engagieren. Eine wundervolle Sache!
 
Die Verpflegung der Besucher überzeugte mit Klassikern vom Grill und Selbstgemachtem gleichermaßen. Viele Aussteller, Tombola und ein eigener Stand für die jüngeren Besucher sorgten für Abwechslung. Die Highlights der Veranstaltung waren zweifelsohne die Hundeschauen. In Massen drängten sich die Besucher im hinteren Teil des Geländes. Mit Erfolg! Am ersten Tag wurden sogar so viele Vierbeiner vermittelt, dass die dritte Show am Sonntag aufgrund mangelnder Kandidaten abgesagt werden musste. Daneben wurde auch der neue fahrbare Untersatz feierlich von Sponsoren und Mitarbeitern eingeweiht. Begleitet wurde der erste Tag von der SWR-Moderatorin Tatjana Geßler. Mit vollster Hingabe, spürbarer Leidenschaft für den guten Zweck und ihrer positiven Ausstrahlung unterhielt sie gekonnt Groß und Klein. Ein echter Gewinn für den Tierschutzverein Esslingen u.U.e.V..
 
Obwohl ich eigentlich nur ein paar Schnittbilder und O-Töne für das Projekt einfangen wollte, sitze ich nun vor einem Berg an Rohmaterial. Die Überlegung liegt nahe, einen extra Videoclip über das Event zu erstellen. Noch habe ich nicht die Zeit gehabt, alles in Ruhe zu sichten. Zumal ich auch ein paar hundert Fotos geschossen habe. Es gab einfach viel zu sehen und zu erleben. Ich freue mich aber bereits jetzt auf den weiteren Verlauf dieses Projektes. Der Einsatz der Helfer und Helfers Helfer war unglaublich und ich bin stolz, meinen kleinen Teil dazu beitragen zu können.
Dieses Wochenende hat auch meine Einstellung grundlegend geändert. Ein Tierheim ist kein Gefängnis, sondern eine neue Chance! Dahinter stecken wundervolle Menschen mit einer besonderen Leidenschaft, ja sogar Liebe für Tiere und deren Wohlergehen. Ihnen gebührt der größte Respekt!

Text von Max Seitner, einem Gast am Tag der Begegnung

 


Impressum | Datenschutz
© Tierschutzverein Esslingen und Umgebung e.V. Öffnungszeiten des Tierheims Esslingen: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 15-18 Uhr / Samstag: 11-14 Uhr Anschrift: Nymphaeaweg 6, 73730 Esslingen