Tier des Monats: Online-Portal der Esslinger Zeitung

Alisa ist unser Tier des Monats Juni. 
Die süße Samtpfote ist eine etwas ältere Katzendame, die für ihr Alter aber noch verspielt und fit ist. Sie konnte ihre Besitzer leider nicht auf ihrem Umzug begleiten und sucht deshalb hoffnungsvoll ein neues Heim.
Mehr über Alisa im Onlineportal und Video der Esslinger Zeitung erfahren

Unsere Herzpfoten: Tiere für besondere Tierfreunde mit großem Herz!

Unterstütze uns durch deine Einkäufe. Ohne Mehrkosten.

Besuchszeiten des Tierheims Esslingen

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Besuche im Tierheim nur mit Termin möglich.

Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
Sonn- und
Feiertag:

geschlossen
15-18 Uhr
geschlossen
15-18 Uhr

geschlossen
11-14 Uhr

geschlossen

Anschrift + Telefon

Nymphaeaweg 6

73730 Esslingen

Anfahrt

 

Tel. 07 11 / 31 17 33

Mailkontakt zum Tierheim


Einfach anrufen und spenden

Mit einem Anruf bei unserer Spendenhotline

 

09001-555112*

 

spenden Sie 5 Euro für die Arbeit des Tierschutzverein Esslingen und Umgebung.

 

*nur aus dem deutschen Festnetz erreichbar.

Unser aktuelles Tierheim Blättle zum Downloaden

Bogancs

Puli-Mischling

  • männlich/kastriert
  • geboren: 01.06.2016
  • im Tierheim seit: 20.10.2020

Dieser kleine Puli-Rüde wurde aus einem ungarischen Tierheim nach Deutschland vermittelt und konnte sich leider nicht richtig in die Familie einfügen. Bei uns im Tierheim zeigt sich Bogancs etwas ängstlich und möchte sich nicht von jedem anfassen lassen. 

 

Bogancs sucht ein ruhiges Zuhause bei Hunde-erfahrenen Menschen ohne kleine Kinder, in dem er Zugang zu einem sicher eingezäunten Garten hat.

 

Der Puli-Mischling ist leider auch nach Monaten fremden Menschen gegenüber noch recht reserviert. Zu seiner Betreuerin und Tierpflegerin hat er jedoch sehr großes Vertrauen entwickelt, ist verschmust und hängt sehr an ihr.

 

Beim Gassigehen läuft Boganc sehr ruhig und locker an der Leine mit. Auch bei  entgegenkommenden Hunden bleibt er ruhig und gelassen. Unterwegs ist der kleine Rüde ein sehr angenehmer Begleiter. 

Leider verteidigt unser Bogi jedoch seine Ressourcen vehement. Hier müssen seine Menschen gut managen und aufpassen.

 


Bogancs ist inzwischen sehr gut an einen Maulkorb gewöhnt. Diesen muss er tragen, wenn seine Tierpflegerin nicht da ist. Boganc wurde in Narkose abgeschoren und untersucht. Dabei hat sich herausgestellt, dass der kleine Rüde leider an einem Herzproblem leidet.

 

Wer hilft dem kleinen, armen Boganc und gibt ihm trotz aller Handicaps und Umstände eine Chance?  

 

 

Dies ist die Beschreibung von Boganc von der ungarischen Tierschutzorganisation, bei der der kleine Mann ehemals untergebracht war:

 

Bogancs kam Mitte September nach Deutschland zu seiner Familie. Er war ein so schüchterner und ängstlicher Hund, als er aufgenommen wurde. Aber schon nach wenigen Tagen vertraute er seinen Leuten und suchte deren Nähe, weil sie ihm Zeit gaben und ihn nicht bedrängten. Inzwischen wurde er zu einem süßen und liebenswerten Hund, der die Zuneigung liebt, ein wahrer Puli.

Sein Problem ist, dass er nach wie vor große Angst davor hat, durch die Haustür der Wohnung (Flur mit Treppe) hinauszutreten. Eine Wohnung im Erdgeschoss mit Zugang zu einem Hof oder Garten sind daher ganz wichtig, um ihm diesen Schritt beizubringen. Im Moment ist das Problem, dass er sich leider nicht tragen lässt und dann aus Unsicherheit schnappt. So hat die jetzige Familie leider wenig Chancen, ihn nach draußen zu bringen.

Leider zieht das auch Folgen mit sich. Er ist zu wenig ausgelastet und wird frustriert.   Zu gerne spielt er mit seinem Spielzeug und apportiert auch bereits. Insgesamt zeigt er sich sehr neugierig und lernbegierig.  Auf der anderen Seite hat er aber auch immer wieder Angstauslöser, da die Lebensumstände im Haus und in Deutschland für ihn erst einmal eine neue und unbekannte Welt sind. Aber mit dem richtigen Umgang legt er seine Ängste sicher auch weiter rasch ab.

Für Bogancs suchen wir jemanden mit Hundeerfahrung. Abgesehen von seinen Ängsten neigt Bogancs nämlich dazu besitzergreifend mit seinen Ressourcen (Futter und Spielzeug) zu sein. Hier muss man ihm deutliche Grenzen zeigen, dann wird das auch bald geklärt sein.   Er fühlt sich an der Leine wohl und kann gut mit seinem Betreuer in der Wohnung umhergehen, aber bei den eigentlichen Spaziergängen im Freien wird man es dann nochmal langsam und ruhig angehen lassen müssen, so dass er sich an die Reize gewöhnen kann.

Bogancs ist 2016 geboren, hat eine Schulterhöhe von etwa 40 cm und ist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, mit EU- Pass und Gesundheitscheck. Seine jetzige Familie wünscht sich für ihn ein passendes Zuhause mit hundeerfahrenen und geduldigen Menschen. Sie sind sich sicher, dass Bogancs ein ganz toller Hund werden wird, wenn die geeigneten Voraussetzungen gegeben sind.

 


Impressum | Datenschutz
© Tierschutzverein Esslingen und Umgebung e.V. Öffnungszeiten des Tierheims Esslingen:
Dienstag,Donnerstag: 15-18 Uhr / Samstag: 11-14 Uhr Anschrift: Nymphaeaweg 6, 73730 Esslingen